LAT-AS-Konzept (Behandlung lateraler Aussprachstörungen) - Köln

LAT-AS-Konzept (Behandlung lateraler Aussprachstörungen) - Köln
Dauer
1 Tag
Dozent / Institution
Förderung
Bildungsprämie und weitere
Kosten
120,00 € inkl. Skript und Getränke
Fortbildungspunkte
9
nächster Termin
24.02.2018 - 24.02.2018
Status
Plätze verfügbar

Kursinhalte

Der Kurs beinhaltet einen theoretischen und praktischen Teil. Der kurze theoretische Teil widmet sich den Begrifflichkeiten unter phonetischer Betrachtungsweise und den Artikulationsstellen der Laute /t/ /s/ /sch/ und /ch1/. Es wird geklärt, ob ein Zusammenhang zwischen Kiefer-/Bissfehlstellungen und phonetischen Störungen gezogen werden kann.

Im großen Praxisteil wird die Anamnese und Diagnostik von lateralen Aussprachestörungen erläutert und anhand von verschiedenen Übungen verdeutlicht. Zum Schluss werden Übungen zur Festigung der angebahnten Laute besprochen und der Aspekt des Transfers in die Spontansprache anhand bisher untersuchter Transferfaktoren diskutiert. Dabei sollen neue Anregungen den Therapieabschnitt der Automatisierung des erlernten, korrekten Lautes bereichern.

Lehrplan

Die Fortbildung beinhaltet folgende theoretische Punkte:

  • Begriffsdeklination: Welche Arten von lateralen Fehlbildungen gibt es? Wie kann man sie erkennen? Was ist der Unterschied zu einem Schetismus lateralis und einem Schetismus lateroflexus? Werden beide Formen unterschiedlich behandelt?
  • Wiederholung/Auffrischung der Zungen- und Lippenmuskulatur mit Hinweis auf die einzelnen mundmotorischen Übungen
  • Vergleich der Bildung der Laute /t/ /s/ /sch/ ch1/ durch eigenes Ausprobieren
  • Besprechung des Anamnese- und Diagnostikbogens für die lateralen Aussprachestörungen unter Einbezug folgender Punkte: Lautbefund, mundmotorische Diagnostik, Zungenbändchen, Zungenkraft
  • Einteilung der Bissanomalien mit möglichen artikulatorischen Fehlbildungen (vor allem der lateralen Aussprachestörungen)

Im großen Praxisteil werden vorgestellt und ausprobiert:

  • grobmotorische Halte- und Stützübungen zur Kräftigung der seitlichen Zungenränder
  • Therapie mit ausgewählten Übungen zur Lippen- und Zungenkräftigung, vor allem der Zungenränder (Verwendung der Materialien Kauschlauch, Silikonschlauch, Spatel)
  • schrittweise Anbahnung der Laute /sch/ und /s/ durch die Ableitungsmethode über den Laut /t/ (jeder Schritt wird mit den Teilnehmern durchgeführt und jeder Einzelne wird kontrolliert und wenn nötig verbessert)
  • Tipps zur Übertragung des neuen, korrekten Lautes in die Spontansprache.

Das Skript beinhaltet Übungsblätter, Spielpläne, Wortlisten und Bildergeschichten.

Abschluss

Zum Ende des Seminars erhalten Sie ein Trägerzertifikat.

Zielgruppe

An diesem Seminar teilnehmen können ausgebildete Logopäden/-innen, Sprachtherapeuten/-innen und Linguisten/-innen.

Förderungen

  • Bildungsprämie
  • Sonstige Förderung der Bundesländer

Aktuelle Termine

Köln
Sa. 24.02.2018 - Sa. 24.02.2018 Terminverlauf zeigen
10.00 bis 18.00 Uhr

Termin drucken



Anmeldung & Beratung
Bildungsangebote buchen
Online
anmelden

PDF-
Anmeldebogen
Sie haben Fragen?

Montag bis Freitag
von 8:00 bis 16:30 Uhr

02 21 92 15 12 36
info@mentor-fortbildungen.de