Basiskurs nach Professor C. Perfetti

Basiskurs zu den kognitiv-therapeutischen Übungen nach Professor C. Perfetti (AIDETC anerkannt)
Dauer
2 x 3 Tage
Förderung
Bildungsprämie und weitere
Kosten
700,00 € inkl. Skript und Getränke
Fortbildungspunkte
50

Kursinhalte

In diesem Kurs werden die theoretischen und praktischen Kenntnisse aus dem Konzept der „kognitiv-therapeutischen Übungen von Prof. C. Perfetti“ vermittelt und vertieft. Dabei stehen zunächst die Beobachtung, das gezielte Erfragen und der aktive Befund im Vordergrund. Das Verständnis für die Entstehung von pathologischen Problemen soll zur Erstellung eines Rehabilitationsplanes führen. Zu erreichende Zwischen- und Endmodifikationen werden konkretisiert. Ziel ist es, mithilfe der kognitiv therapeutischen Übungen das Zentralnervensystem des Patienten zu reorganisieren, um einzelne Bewegungselemente kontrollieren zu können.

Auf der Grundlage neuester Erkenntnisse zur Neurophysiologie und Neurobiologie wird das Basiswissen über Rehabilitation mit den dazugehörigen Problemen methodisch vermittelt. Die Organisation, Planung und Durchführung der kognitiv therapeutischen Übungen, mit Festlegung des Übungsinhaltes auf realistische und valide Ziele, werden ein großer Teil dieses Seminares sein.

Der Kurs findet auf italienischer Sprache mit paralleler Übersetzung ins Deutsche statt.

Konzept

Der italienische Neurologe Prof. Carlo Perfetti entwickelte aus der damaligen Unzufriedenheit der Handrehabilitation im Bereich der Neurologie in den 70er Jahren auf der Basis von wissenschaftlichen Studien ein neues Therapiekonzept. Es besagt, dass die Qualität der Wiederherstellung/ des Rehabilitationsresultates wesentlich von den aktivierten kognitiven Prozessen und der Art und Weise, wie sie untereinander aktiviert werden, abhängt.

Die Aufmerksamkeit des Patienten spielt eine große Rolle. Lernen ist ohne Aufmerksamkeit nicht möglich (Studie G. Recanzone, 2000: „Cerebral cortical plasticity perception and skill acquisition“). Durch das gezielte Lenken der Aufmerksamkeit und der Interaktion von Wahrnehmung und Sensibilität werden kognitive Prozesse angeregt, die dazu führen, Kontrolle über pathologische Elemente zu erlangen und anpassbare und variable Bewegungen anzubahnen. Aus diesem Grund wird im Konzept nach Perfetti die Rehabilitation als Lernprozess unter pathologischen Bedingungen betrachtet. Der Körper wird als rezeptorielle (wahrnehmende) Oberfläche angesehen, die dank ihrer Fragmentierung (gleichzeitige Bewegung von mehreren Gelenken in verschiedene Richtungen) in der Lage ist, dem Zentralnervensystem jene Informationen zukommen zu lassen, die es zur korrekten Planung von Bewegung benötigt.

Praktische Umsetzung

Der Patient wird mittels einer auf den Körper bezogenen kognitiven Übung (Fragestellung) eingeladen, seine Aufmerksamkeit auf betroffene, meist wahrnehmungsgestörte Körperbereiche zu lenken, Informationen zu konstruieren und die ihm gestellte Aufgabe zu lösen. Um hauptsächlich somästhetische Reize verarbeiten zu lassen, werden die Übungen mit geschlossenen Augen durchgeführt. Über kognitive Übungen wie diese erlangt der Patient eine zentrale Kontrolle über pathologische Elemente – ohne dass der Therapeut muskeldehnend oder fazilitierend eingreift.

 

Empfehlung

Die Teilnahme am Einführungskurs zu den kognitiv therapeutischen Übungen nach Prof. C. Perfetti (AIDETC) im Vorfeld wird empfohlen. Wenn Sie die Inhalte des Buches „Der hemiplegische Patient. Kognitiv-therapeutische Übungen“ (Autoren: Carlo Perfetti, Susanne Wopfner-Oberleit, Annelies Dieplinger-Falchetto; Pflaum-Verlag) kennen, ist dies ebenfalls ausreichend.

Fachübersetzung

Regina Klossek, Ergotherapeutin, Dozentin (AIDETC), Kommunikationstrainerin

Durchführendes Institut

Institut für Neurokognitive Rehabilitation nach Prof. Carlo Perfetti


www.nkr-perfetti.de

Abschluss

Sofern Sie mindestens 90% der Fortbildung absolviert haben, erhalten Sie ein Trägerzertifikat.

Zielgruppe

Diese Fortbildung richtet sich an ausgebildete Ergotherapeuten.

Förderungen

  • Bildungsprämie
  • Sonstige Förderung der Bundesländer

Standorte und Termine

Köln
Do. 22.02.2018 - Sa. 24.03.2018 Terminverlauf zeigen Mehr Infos
donnerstags und freitags von 9.00 bis 17.30 Uhr
samstags von 9.00 bis 13.00 Uhr

Modul 1: 22.02. - 24.02.2018 
Modul 2: 22.03. - 24.03.2018

Termin drucken



Anmeldung & Beratung
Bildungsangebote buchen
Online
anmelden

PDF-
Anmeldebogen
Sie haben Fragen?

Montag bis Freitag
von 8:00 bis 16:30 Uhr

02 21 92 15 12 36
info@mentor-fortbildungen.de